Eriwan. Aufzeichnungen aus Armenien

Eriwan-Cover von Marc Degens
Verlag Ille & Riemer 2018. Broschur, 280 Seiten

Drei Jahre Armenien. Die Reise in ein unbekanntes Land. Alltag und Ausnahmezustand, Autobiographie und Kulturgeschichte. »Eriwan« ist Reisebericht, Fotoroman, Tagebuch und Landeskunde in einem. Ein Dokument über das Leben im Kaukasus und über eine Welt im Wandel.

»Das Armenienbuch von Marc Degens ist ein Beschreibungswunderwerk. Wer jemals dieses Land bereist hat, wird sehr viel wiedererkennen – und noch mehr dazulernen. Besonders interessant aber dürfte es für Leser sein, die noch nie dort waren, denn nicht nur erzeugt die ebenso emphatische wie kritische Schilderung von Menschen und Verhältnissen Sehnsucht nach Armenien, sie bietet auch pars pro toto eine Analyse postsowjetischer Gesellschaften.« (Andreas Platthaus)

»Man fühlt sich beim Lesen in einer Mischung aus Katastrophenfilm und ›Der Schut‹.« (Bodo Mrozek)

»Marc hat mir Armenien gezeigt. Erst in seinen Briefen, dann vor Ort, dann wieder in seinen Briefen. Er beschreibt, was ist, was ihm passiert und was er sieht. Wir ziehen mit ihm nach Armenien und dort um die Häuser. Seltsames Land mit vielen Röhren. Wozu waren die noch mal gut? Marc Degens kann es uns verraten…« (David Wagner)

Fragestunde vor dem Comicregal

Mit Walter Gödden habe ich heute über meine armenischen Aufzeichnungen »Eriwan« gesprochen. Der Fragenkatalog war insgesamt sechs Seiten lang. Meine auf Video aufgenommen Antworten bekommen bald die Studierenden seines Seminars und im nächsten Jahr die Besucher einer Ausstellung im Literaturmuseum Haus Nottbeck zu sehen. Hier ein Bruchteil der Fragen: Was bedeutet Reisen für dich? Was interessiert dich auf Reisen besonders, Landschaften, Städte oder der Kontakt zu Menschen? Wie ist es zu deinem Aufenthalt in Eriwan gekommen? Hast du dich zuvor schon für das Land interessiert und oder war es ein Sprung ins kalte Wasser? Wie kann man die literarische Szene vor Ort beschreiben? Als du deine Reise angetreten hast, hattest du da gleich im Kopf, dass daraus ein Buch entstehen könnte? War es deine Intention, durch eine Art Alltagstagebuch die Gegenwart und auch die politischen Zustände vor Ort so authentisch wie möglich zu beschreiben? Was haben osteuropäische Länder, was der Westen nicht hat?


Alle Eriwan-Buchtrailer

Buchtrailer (Raumpatrouille-Mix), 47“:

___

 

Die Freude ist immer noch groß, 55“:

Die Freude ist immer noch groß #armenischeaufzeichnungen #hotlist2018 #hotlist18

Ein Beitrag geteilt von Marc Degens (@selfiesohneselbst) am

___

 

Feentanz (Etschmiadsin), 51“:

___

 

Immer noch HOT, 53“:

___

 

Buchtrailer (A Moment Apart), 44“:

___

 

Noch 3 Tage feiern und abstimmen, 57“:

Noch 3 Tage feiern und abstimmen für die #Hotlist2018 (Link in Bio). #armenischeaufzeichnungen

Ein Beitrag geteilt von Marc Degens (@selfiesohneselbst) am


Kandidat der Hotlist 2018