Konzept für eine Literatur- und Kulturveranstaltung im Goethe-Institut Prag, an dem an einem Tag weite Teile des Instituts gleichzeitig und über einen längeren Zeitraum bespielt werden [Auszug]

[…] Raum 9: Sauna-Lesung
Einer der spektakulärsten und skurrilsten Räume des Instituts ist die Sauna im Gebäudekeller. Wenn man drei (auch verschließbare) Türen zusperrt, ist es möglich, den Besucher über die Treppe direkt in die Räume zu leiten – und wieder zurück.
Die Sauna, die aus mehreren Räumen besteht, ist als Ort allein schon sehenswert – und es wäre gut, sie ebenfalls über einen längeren Zeitraum zu bespielen.
Damit nicht gleichzeitig zu viele Besucher in die Saunaräume strömen, sollte man den Zugang beschränken: Bspw. könnte man verlangen, dass die Besucher die Schuhe ausziehen und in (bereit gestellten) Saunaschuhen in die Räume treten – so dass zeitgleich nur vier oder sechs Personen die Saunaräume besichtigen können. Dort werden sie von drei Lyrikern erwartet (am besten mehrsprachig: deutsch, englisch, tschechisch). Die Besucher können sich nun die Räume anschauen – und in den Genuss einer intimen Vieraugenlesung in dem eigentlichen (ausgeschalteten) Sauna-Raum, der entsprechend hergerichtet ist (Licht, Kerzen etc.), kommen: Der Besucher wählt sich seinen Wunschlyriker bzw. seine Wunschsprache aus – und die zwei gehen in den Saunaraum und der oder die Lyrikerin liest exklusiv für den Besucher ein Gedicht vor.
Meine Erfahrung zeigt, dass solche Vieraugenlesungen lange im Gedächtnis bleiben (ich selber hatte auf der Mainzer Minipressenmesse eine Vieraugenlesung, bei der ich mit dem Vortragenden mittels einer Hebebühne mehrere Meter in die Höhe gehoben wurde). Die Sauna könnte natürlich auch eingeschaltet sein und die Lesung im Morgenmantel stattfinden – das könnte allerdings organisatorisch ein Problem werden (Bereitstellung der Morgenmäntel, Handtücher etc.), zum anderen müssten dann im Vorfeld mit den Besuchern feste Lesungstermine abgesprochen werden – damit nicht aus Versehen immer der selbe Lyriker in die Sauna muss.
[…]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.