Mangelerscheinung

»Die meisten Autoren haben soziale Defizite, sonst würden sie ja nicht schreiben. Schreiben ist doch eine Mangelerscheinung. Deswegen sind mir auch Autoren suspekt, die es zu gut beherrschen, sich selbst zu verkaufen.« (Jochen Schmidt, BELLA triste 28)